LOM 2019 im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet

Am Sonntag 08.09. fanden im schaffhausischen Beringen die Langdistanz Schweizermeisterschaften im Orientierungslaf statt. Die OL-Gruppe Schaffhausen organisierte einen tadellosen, spannenden und hochstehenden Wettkampf, welcher lediglich durch das regnerische Wetter etwas getrübt wurde.

Am Sonntag 08.09. fanden im schaffhausischen Beringen die Langdistanz Schweizermeisterschaften im Orientierungslauf statt. Die OL-Gruppe Schaffhausen organisierte einen tadellosen, spannenden und hochstehenden Wettkampf, welcher lediglich durch das regnerische Wetter etwas getrübt wurde.


Das Laufgebiet Wannenberg-Rossberg, welches sich weit über die Grenze nach Deutschland erstreckte, bestand aus einem eher flachen Hochplateau mit steil abfallenden Hängen am Rand und einigen tieferen Einschnitten. Das wirklich besondere waren aber die sehr zahlreichen Löcher, Senken, Tümpeln und Seen - mehrere Hunderte in der Anzahl - welche durch den Bohrerz-Abbau im 16 Jahrhundert entstanden sind.


Auf allen Bahnen wechselten sich kurze Streckenabschnitte mit sehr langen Teilstrecken ab. Die Herausforderung der längeren Abschnitte bestand vor allem in der Planung und Umsetzung der Route. Was ist besser: Auf dem direktesten Weg durch einen tiefen Graben oder lohnt sich ein Umweg um einige Höhenmeter zu sparen? Im Gegensatz dazu galt es auf den kurzen Abschnitten die Orientierung zwischen all den Negativ-Objekten nicht zu verlieren und die Posten sauber anzulaufen, welches zusätzlich in einigen Teilen des Waldes durch schlechte Sicht erschwert wurde.


Der Wettkampf forderte die Läufer somit nicht nur physisch mit langen Distanzen (die Herren Elite hatten gewaltige 17 Kilometer mit 700 Höhenmeter zu absolvieren), sondern auch orientierungs-technisch und psychisch. Nur wer auf den längeren Postenabschnitten die richtige Route in einem hohen Lauftempo ausführte und zwischendurch bewusst das Tempo reduzierte, um in den detailreichen Zonen die Posten sauber anlaufen zu können, konnte ein gutes Resultat erzielen.


Das sehr weitläufige Waldgebiet hatte zur Folge, dass die Distanzen zwischen den Posten grösser waren als gewohnt und man selten Läufer der anderen Alterskategorien begegnete -  weitgehend war man somit einsam unterwegs. Wegen des anhaltenden Regens war es besonders still im Wald und zusammen mit einer kleinen Nebelschicht, den vielen Seen und Löchern, führte dies zu einer richtig mystischen Stimmung, wie es Christine Jenzer nach ihrem Lauf sichtlich begeistert zusammenfasste.Der sehr gut belaufbare Wald, kombiniert mit den untypisch vielen detailreichen Gebieten und den herausfordernden Bahnen begeisterte alle Teilnehmende.


Die OLG Huttwil war nur mit einer kleinen Gruppe von 8 Startenden und einigen Betreuenden angereist. Die meisten Junioren beteiligten sich stattdessen an den zeitgleich stattfindenen Kadettentagen. Leider hat es dieses Mal keinem der Mitglieder der OLG Huttwil zu einer Medaille gereicht. Dem Podest am nächsten kam Sarina Jenzer bei der Damen Elite. Am Vortag beim nationalen Mitteldistanz-OL noch ausgezeichnete Zweite, unterliefen ihr etwas zu viele Ungenauigkeiten in den unübersichtlichen Waldpartien. Zusammen mit einer nicht optimalen Route gleich zu Beginn des Rennens resultierte im stark besetzten Feld schliesslich dennoch der sehr gute 4. Rang.


Weitere Top 10 Resultate erreichten Ernst Kläy in der Kategorie H70 als Sechster und Patrik Grossenbacher als Siebter bei den H35. Schlussendlich sind es aber auch die Erinnerungen an eine magische Schweizermeisterschaft, die im Gedächtnis bleiben werden und nicht nur die Resultate.

 

Bild: Sarina Jenzer auf ihrem Weg zum 2. Rang am 5. Nationalen des Vortages (Quelle: www.swiss-orienteering.ch)

Weitere Einträge
Hallensprint-Cup

Vor einer Woche (21. November) organisierte Anna den zweiten Hallensprint. Die nächste Etappe findet am 19. Dezember statt. Nachfolgend die Ergebnisse...

Newseintrag lesen
Hallensprint-Cup

Damit im Winter der Wettkampfgedanke nicht zu kurz kommt, startet mit den Wintertrainings auch der Hallensprint-Cup. Bis im März finden insgesamt fünf...

Newseintrag lesen
National und Regional

Am Wochenende vom 2./3. November 2019 fanden in Wil SG die letzten Orientierungsläufe der Saison 2019 statt. Es standen gleich drei Wettkämpfe auf dem...

Newseintrag lesen
National und Regional

Die OLV Hindelbank führte am letzten Oktoberwochenende 2019 bei herrlichem Herbstwetter spannende Orientierungsläufe durch.

Newseintrag lesen
International

In der zweiten Oktoberhälfte gastierte die Orientierungslauf-Weltelite zum Abschluss der Saison im fernen China. Dabei war auch Sarina Jenzer.

Newseintrag lesen
Terminübersicht und Downloads