impOLs-Lager in Arcegno

Einmal mehr führten die sechs Oberaargauer und Solothurner OL-Vereine das impOLs-Lager durch, ein OL-Lager für Kinder zwischen 10 und 16 Jahren. Diesmal ging es Richtung Süden ins Tessin, und auch wenn das Wetter nicht ganz dem Motto „O sOLe mio“ entsprach, war es zumindest trocken und ideal zum Trainieren. 39 Kinder lernten die Grundlagen des Orientierungslaufs, festigten die Kenntnisse, oder feilten an Details. Die wichtigsten Ereignisse wurden untenstehend von den Ämtligruppen festgehalten.

Gruppenfoto mit dem Lager-T-Shirt

Konzentration beim Zuhören vor dem Training

Herrliches OL-Gelände im Tessin

Vollgas durch den Wald im Partner-OL zu dritt

Montag 15.4.2019 Gruppe Ravioli

Die Anreise verlief ohne Zwischenfälle. Während die Oltner und Hindelbanker mit dem Zug anreisten, kamen die anderen von Biberist, Langenthal, Huttwil und Bucheggberg mit den Büsslis ins Tessin.

Nach der Ankunft assen wir zuerst unseren Lunch und bezogen unsere Zimmer. Am Nachmittag wurden wir in unsere Leistungsgruppen eingeteilt und starteten zum ersten Training. Das Thema war Höhenkurven lesen und laufen, von welchen es in Arcegno sehr viele gab.

Zum Nachtessen gab es Teigwaren mit verschiedenen Saucen. Beim Abendprogram mussten wir von uns aufgeschriebene Begriffe erklären, pantomimisch oder nur mit einem Geräusch darstellen und die anderen vom Team mussten sie herausfinden.

Anschliessend gingen wir müde, aber in freudig Erwartung auf den nächsten Tag, schlafen.

Dienstag 16.4.2019 Gruppe Tortellini

Am Morgen wurden wir um 7:30 Uhr auf sehr unangenehme Art mit einer Trillerpfeife geweckt. Als die Verantwortlichen den Tisch gedeckt hatten gab es ein sehr nahrhaftes Frühstück. Als nach den Ämtlis alle abfahrbereit waren, machten wir uns in den Büsslis auf den Weg in Richtung Tesserete. Zuerst stand ein Kompass Training auf dem Plan. Nach allfälligen Schwierigkeiten kamen am Schluss alle souverän ins Ziel. Nachdem wir unseren Lunch zu uns genommen hatten spielten wir gemeinsam verschiedene Spiele. Dann ging es auch schon weiter mit dem zweiten Training. Ein Routenwahl-Training stand auf dem Programm, nachdem alle zurück wahren fuhren wir gut gelaunt zurück zum Lagerhaus. Zum Nachtessen gab es dann Riz Kasimir. Am Abend gab es eine Quiz Show. Wir mussten Fragen zu verschieden Themengebieten beantworten. Der überragende Gewinner war wie nicht anders zu erwarten unsere Gruppe.

Mittwoch 17.4.2019 Gruppe Cannelloni

Heute zeigte sich das Wetter schon am Morgen von seiner besten Seite. Zuerst absolvierten wir in Tegna ein Sprinttraining. Das Dorf war sehr abwechslungsreich mit einem Mix aus Altstadt, Quartier und dschungelartigem Wald.

Anschliessend gab es eine Sprintstaffel in 3er Teams. Der Wettkampf war sehr spannend, jedoch gab es auch einige Postenfehler.

Zurück im Lagerhaus gab es endlich das Mittagessen. Es gab Gschwellti mit diversen Käsen sowie Gemüsesticks mit verschiedenen feinen Dip Saucen.

Am Nachmittag wurde das Rätsel um das Spiel Pizzaiolo gelöst. Wir mussten an verschiedenen Posten Aufgaben erfüllen und uns so Zutaten für unsere Pizzas verdienen welche wir anschliessend selbständig belegen durften. Die Pizzas waren sehr fein und ganz schnell verputzt.

Am Abend gab es ein Schmuggel Spiel. Das Ziel war die «Schokoeili» vom jeweiligen Start zum Ziel zu bringen. Das Spiel hat sehr viel Spass gemacht. Danach gingen wir Duschen und dann schliefen wir sofort ein.

Donnerstag 18.4.2019 Gruppe Maccaroni

Nach dem sehr angenehmen Weckdienst gab es zuerst ein stärkendes Frühstück. Danach fuhren wir 1h nach Cima di Medeglia. Als erstes hatten wir ein Leitlinien Training. Nach dem leckeren Lunch stand der Einzel OL auf dem Programm. Viele Höhenmeter gab es zu bewältigen, jedoch war die anschliessende Fotosession fast noch anstrengender. Durch einen langen Stau verlängerte sich die Rückfahrt extrem, aber natürlich war das Langenthaler-Büssli zuerst im Lagerhaus. Durch die Verspätung verzögerte sich auch das Nachtessen. Zum Abschluss des Tages haben wir noch Ostereier gefärbt. Dann gingen wir auch schon schlafen.

Freitag 19.4.2019 Gruppe Spaghetti

Nach dem täglich sehr einfühlsamen Weckdienst genossen wir ein feines Frühstück. Danach gab es ein Auffangtraining im Wald neben dem Lagerhaus. (Arcegno). Es war wunderschönes Gelände mit vielen Felsen. Nach dem Mittagessen hatten wir Zeit, uns zu erholen, stand doch am Nachmittag die abschliessende Lagerstaffel an. Während der Pause spielten fast alle Ping Pong, das heisst, es wurde sehr eng rund um den Tisch.

Die Staffel war spannend aber auch sehr anspruchsvoll. Schlussendlich schafften es alle erschöpft aber glücklich in Ziel. Nach dem Nachtessen machten wir uns bereit für den Abschlussabend.

Zuerst gab es noch die Rangverkündung der Staffel. Danach durften wir unsere eigenen Drinks mixen und shaken, natürlich total «cool and clean», ebenfalls machten wir verschiedene Spiele, bevor es zum Abschluss noch eine Überraschung gab: ein Film von der wunderschönen Lagerwoche. Danach gingen wir ins Bett und träumten schon vom nächsten Lager 2020.

Weitere Einträge
International

Für ein Ausrufezeichen sorgte Sarina Jenzer bei den Weltcupwettkämpfen in Laufen (BL). Mit einem achten Rang über die Mitteldistanz erzielte die auf...

Newseintrag lesen
Huttwiler OL

Am letzten Freitag wagten sich 100 abenteuerlustige Läuferinnen und Läufer mit Stirnlampen in den finsteren Rotwald. Bahnleger Gianluca Disilvestro...

Newseintrag lesen
Huttwiler OL

Die Junioren der OLG Huttwil organisiert am kommenden Freitag den Oberaargauer Nacht-OL, welcher zur Berner Nacht-OL-Meisterschaft zählt. Es gibt aber...

Newseintrag lesen
Allgemeine News

In der UE-Ausgabe vom Samstag, 7. September erschien ein Portrait unserer Juniorin Aline Röthlisberger.

Newseintrag lesen
National und Regional

Am Sonntag 08.09. fanden im schaffhausischen Beringen die Langdistanz Schweizermeisterschaften im Orientierungslaf statt. Die OL-Gruppe Schaffhausen...

Newseintrag lesen
Terminübersicht und Downloads